Musikdokumentation in der Arte Mediathek bis 19.10.2021

The Kinks, die bösen Jungs des Rock'n' Rolls

Regie: Christophe Conte (2020)

Ihnen verdanken wir Songs wie Lola, Sunny Afternoon und Waterloo Sunset: Ende 1963 haben die Brüder Ray und Dave Davies im Norden Londons „The Kinks“ gegründet. Zwar rangierte die Band immer hinter den Beatles, den Stones und The Who, gilt aber als Wegbereiter mehrerer Musikgenres und hat Bands wie The Jam, Madness, Blur oder Arctic Monkeys beeinflusst. Ihre Songs zwischen Garage Rock und raffiniertem britischen Pop klingen manchmal sarkastisch, mal sanft oder poetisch und immer genial. In dieser Dokumentation erklären Musikexperten, Biografen und Musiker den Facettenreichtum der Kinks.
Link zur Dokumentation!
The Kinks, die bösen Jungs des Rock 'n' Rolls

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen