Livestream aus der Berliner Schaubühne

Streitraum: Corona und die Ethik der Phantasie

Carolin Emcke im Gespräch mit Regina Ammicht Quinn (Universität Tübingen) und Viola Priesemann (Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen)

Die Krise der Pandemie kann man auch als Krise der Vorstellungskraft betrachten. Wer es nicht gewohnt ist, in Form von wissenschaftlichen Modellierungen zu denken, wer nicht sich vorstellen kann, dass wirklich geschieht, was berechnet wurde, dass es geschehen würde, der hinkt dem Virus und den politischen Entscheidungen dauernd hinterher. Was Phantasie mit der Pandemie zu tun hat und was diese mit der spürbar abnehmenden Empathie in der Gesellschaft zu tun hat, darüber spricht die Autorin Carolin Emcke mit ihren Gästen.

Link von 12.00 Uhr zum Gespräch!
streitraum

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen