Livestream beim Berliner Theatertreffen

Reich des Todes von Rainald Goetz

Jury des Theatertreffens beschreibt diese Stück: "als eine maßlose, grandios finstere, verstörende Gegenwartsbeschreibung"

Im Zentrum des Stücks von Rainald Goetz steht der „Krieg gegen Terror“ ausgerufen von George W. Bush nach den Anschlägen vom 11. September. Es ist ein Stück über den amerikanischen Albtraum 9/11 und über globale Ausnahmezustände. Es geht um Machtmissbrauch und Menschenrechtsverletzungen, um Folter, um menschliche Abgründe und um Krisen und ihre Folgen. Regisseurin Karin Beier sagt über den Text, dass er eine Zumutung für die Zuschauer sei. Sie hat ihn ganz bewusst nicht in gut verdauliche Häppchen zerlegt. Immerhin hat sie ihn von acht auf – immer noch lange - vier Stunden gekürzt.

Link ab 18.30 Uhr zum Livestream aus dem Deutschen SchauSpielHaus Hamburg!
berliner-festspiele/programm

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen