Kostenfreie Audiowalks der Berlinischen Galerie

Raus in die Stadt!

zu Berliner Architekturen der 1980er Jahre

„Anything Goes“ heißt eine Ausstellung in der Berlinischen Galerie, bei der sich alles um „Berliner Architekturen der 1980er Jahre“ dreht. Was wurde in den Jahren vor dem Mauerfall gebaut? Von wem, mit welchen Visionen? Zum Beispiel die Wohnhäuser am Fraenkelufer Höhe der Admiralbrücke in Kreuzberg oder das Wohnhaus am Checkpoint Charlie. Passend zur Ausstellung gibt es Audiowalks: Auf drei jeweils einstündigen Routen können Sie Berliner Bauten aus den 1980er Jahren entdecken. Und das Architekt*innen- und Künstler*innen-Kollektiv Guerilla Architects hat sich gefragt, wer heute in den Häusern aus den 80ern wohnt – und daher mit Bewohner*innen zum Beispiel der Siedlung Ernst Thälmann Park in Prenzlauer Berg gesprochen. Und eine Playlist mit Musik aus den 80ern gibt es auch.

Link zum Audiowalk!
berlinischegalerie.de/digital/anything-goes

Veranstaltungsort:
Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124 - 128
10969 Berlin - Kreuzberg
Erreichbarkeit: U1 Hallesches Tor
U2 Spittelmarkt
U6 Kochstr. /Hallesches Tor
U8 Moritzplatz
Bus: 265, M29, M41

Termin übernehmen