Ausstellung im Martin Gropius Bau

Otobong Nkanga: There’s No Such Thing as Solid Ground

bis 13. Dezember 2020

Die Künstlerin Otobong Nkanga wurde in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet. Geboren in Nigeria, lebt sie mittlerweile in Antwerpen. 2019 bekam sie ein Stipendium vom Gropius Bau und zog für ein Jahr nach Berlin. In ihren oft performativen Arbeiten befasst sich Otobong Nkanga stets mit den Gegenständen, der Architektur und den Räumen ihrer unmittelbaren Umgebung. Sie benutzt zum Beispiel Holz, Salz, Glas, Asphalt, Gras und Make-up und baut daraus Kunstobjekte. Stets geht es ihr um die endlichen Ressourcen der Erde und darum, was der Mensch aus ihnen macht.

Öffnungszeiten:
Dienstag geschlossen
Samstag bis Mittwoch von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag und Freitag von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Eintritt: 15,00€ / ermäßigt: 10,00€
Bitte halten Sie sich an die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen!

Veranstaltungsort:
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin - Kreuzberg
Erreichbarkeit: S-/U-Bhf. Potsdamer Platz
S-Bhf. Anhalter Bahnhof, Bus 248

Termin übernehmen