Bühne / Wiederaufnahme bis 25.01.2019

Ocaña, Königin der Ramblas

Eine Hommage von Marc Rosich und Marc Sambola

In den 70er Jahren brach sich in Spanien eine neue, rebellische Künstlergeneration ihre Bahn. In Barcelona sorgte Ocaña für Furore: Ein Mann in aufwendigen Frauenkleidern, der mit seinen Auftritten auf den berühmten Ramblas für Menschaufläufe sorgte. Der katalanische Regisseur Marc Rosich verneigt sich in dieser musikalischen Hommage vor einem Künstler, der zu den großen Pionieren der queeren Bewegung in Europa zählt.

Eintritt ab 17 Euro

Veranstaltungsort:
Neuköllner Oper - Studiobühne
Karl -Marx - Strasse 131 - 133
12043 Berlin - Neukölln

Termin übernehmen