Lesung und Gespräch

Natasha Wodin mit ihrem neuen Buch "Irgendwo in diesem Dunkel"

Veranstaltung
Veranstaltung

In ihrem Buch "Sie kam aus Mariupol" hat die vielfach ausgezeichnete Autorin Natascha Wodin ihrer Mutter ein berührendes literarisches Denkmal gesetzt. Jetzt lässt sie ein Buch folgen, das an den Freitod der Mutter 1956 anschließt. Erzählt wird die Geschichte eines Mädchens, das als Tochter ehemaliger Zwangsarbeiter im Nachkriegsdeutschland lebt. Sie wird misstrauisch beäugt und gemieden von den Deutschen, dabei will sie sehnsüchtig ein Teil von ihnen sein.

Eintritt 5 Euro / ermässigt 3 Euro

Veranstaltungsort:
Literaturforum im Brecht - Haus
Chausseestrasse 125
10115 Berlin - Mitte

Termin übernehmen