Ausstellung im Neuen Berliner Kunstverein in Berlin-Mitte

Laura Poitras. Circles

eine Ausstellung über Überwachung, physische Gewalt und psychologischen Terror - bis zum 08.08.21

Für ihren Dokumentarfilm „Citizenfour“ über den Whistleblower Edward Snowden wurde Laura Poitras 2015 unter anderem mit dem Oscar ausgezeichnet und für ihre Berichterstattung über die NSA erhielt sie den Pulitzer-Preis. Die US-Amerikanerin Poitras befasst sich in ihrer Arbeit mit staatlicher Macht und denjenigen, die sich ihr entgegenstellen. In dieser ersten Einzelausstellung der Filmemacherin und Künstlerin Laura Poitras in Europa sind unter anderem Arbeiten zu sehen, die von den USA gehackte Drohnen- und Satellitenbilder zeigen, außerdem der Film „Terror Contagion“ – er handelt vom Einsatz der Malware Pegasus, die zur Verfolgung von Journalist*innen und Menschenrechtsaktivist*innen weltweit eingesetzt wird.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Montag geschlossen
Donnerstag von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Bitte buchen Sie online ein Zeitfenster!
Halten Sie sich an die Abstands - und Hygienemaßnahmen!

Veranstaltungsort:
Neue Berliner Kunstverein (n.b.k.)
Chausseestraße 128
10117 Berlin - Mitte

Termin übernehmen