Ein performativer Spaziergang

Häuser-Fluchten

Die Spreeagenten begeben sich auf Spurensuche in Berlins Vergangenheit. Bei einem Spaziergang mit Theatereinlagen kreieren die Schauspieler*innen mittels einer Audiospur, die man per App auf dem Smartphone hört, das Bild einer Gesellschaft und deren Wandel durch die NS-Diktatur. An Originalschauplätzen kommen Stimmen von Widerstandskämpfern zu Wort, von Menschen, die im Untergrund versucht haben, zu überleben, von Künstlerinnen und politisch Verfolgten, die im Scheunenviertel wohnten und gearbeitet haben.

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen