Ausstellung bis zum 15.September 2019

Gustave Caillebotte. Maler und Mäzen des Impressionismus

Mit Caillebottes Gemälde „Straße in Paris, Regenwetter“ aus dem Jahr 1877 ist ein Meilenstein des Impressionismus in die Alten Nationalgalerie eingezogen. Das riesige Gemälde wird zum ersten Mal überhaupt in Berlin gezeigt. Gustave Caillebotte erbte als junger Mann ein kleines Vermögen und steckte es in die Kunst. Großzügig unterstützte er Degas, Monet und Renoir, finanzierte ihre ersten Ausstellungen. Er malte auch selbst und viele seiner Arbeiten kann man sich auch ansehen.

Öffnungszeiten:
von Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Montag geschlossen
Eintritt: 10,00€ / ermässigt: 5,00€

Veranstaltungsort:
Alte Nationalgalerie
Bodestraße 1-3
10178 Berlin - Mitte

Termin übernehmen