Heute Premiere im Berliner Ensemble bis zum 25.10.20

Gespenster von Henrik Ibsen

Regie führt die slowenische Theater- und Opern-Regisseurin Mateja Koležnik

Im Zentrum des Dramas steht Familie Alving, Mutter Helene, verwitwet, ihr Sohn Osvald, schwer erkrankt und das Dienstmädchen Regine. Sie alle kommen zusammen, mit ihnen die Gespenster der Vergangenheit und die bürgerliche Fassade beginnt zur bröckeln. Ibsens Stück über veraltete gesellschaftliche Konventionen und Doppelmoral, über die Selbstzerstörung einer Familie in einer an Corona angepassten Inszenierung. Gespielt wird am BE in einem Raumlabyrinth mit einer großmöglichen Distanz zwischen den Schauspielern und Schauspielerinnen.

Für alle (9) Vorstellungen Restkarten an der Abendkasse!
Bitte halten Sie sich an die Abstands - und Hygienemaßnahmen!

Veranstaltungsort:
Berliner Ensemble
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin - Mitte
Erreichbarkeit: S-/U-Bhf. Friedrichstraße

Termin übernehmen