Ausstellung im Max Liebermann Haus am Pariser Platz Berlin - Mitte

SateLIT1: Planet Motzstraße. Else Lasker-Schülers Lebenszeichen aus Berlin

noch bis zum 07.10.2020

Vergilbte Postkarten mit krakeliger Schrift und kleinen Zeichnungen versehen, einige Briefe abgestempelt im Berlin der 20ziger Jahre. Vor einiger Zeit sind diese Schriftstücke von Else Lasker-Schüler aufgetaucht und nun sind erstmals öffentlich zu sehen. Alle haben übrigens denselben Adressaten Nicolaas Johannes Beversen – ein holländischer Literaturkritiker, Schuldirektor und ein Mäzen. Else Lasker-Schüler schreibt ihm über das Flanieren in Berlin, über reale Begegnungen und ferne Traumwelten und sie offenbart auch immer wieder ein Stück von sich selbst. Unterzeichnet hat sie übrigens meist mit ihrem dichterischen Alter Ego : „Prinz Jussuf von Theben!"

Öffnungszeiten:
Dienstag geschlossen
Mittwoch bis Freitag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Eintritt: 4,00€ / ermäßigt: 3,00€
Bitte halten Sie sich an die Hygienemaßnahmen!

Veranstaltungsort:
Stiftung Brandenburger Tor - Max Liebermann Haus
Pariser Platz 7
10117 Berlin - Mitte

Termin übernehmen