Heute Abend im RBB Fernsehenn

Die Fahrradfahrerin von Sanssouci

Portrait über Jutta Hoffmann

Unter dem Titel „DEFA 75“ zeigt die ARD Mediathek derzeit Filmschätze der Deutschen Film AG, die im Mai 1946 in Potsdam - Babelsberg gegründet wurde. Auch das rbb Fernsehen blickt zurück mit dieser Dokumentation von Lutz Pehnert, welche an die Geschichte der DEFA erinnert. Den Auftakt macht heute Abend um 20.15 Uhr im rbb Fernsehen: "Die Fahrradfahrerin von Sanssouci" mit Jutta Hoffmann. Es ist das Porträt von einer der bekanntesten Schauspielerinnen ihrer Generation. Keine andere deutsche Schauspielerin hat so viele Frauen durch die Jahrhunderte und Jahrzehnte verkörpert wie sie.
Anschließend um 21.00 Uhr folgt die Dokumentation: Utopia in Babelsberg - Science Fiction aus der DDR. Die DEFA drehte einige Science-Fiction-Filme, die heute kaum noch bekannt sind. Dabei zeigen diese Produktionen, in der DDR "utopische Filme" genannt, erstaunliche technische Leistungen. Eine Dokumentation von Knut Elstermann, Filmexperte und "Kino King" von radioeins.

Link zum Film!
die-fahrradfahrerin-von-sanssouci-jutta-hoffmann
Link zur rbb Mediathek: 75 Jahre DEFA Spielfilme!
https://www.rbb-online.de/fernsehenDEFA
Link zur Dokumentation!
utopia-in-babelsberg--science-fiction-aus-der-ddr

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen