Im Rahmen von "Comrades, I Am Not Ashamed of My Communist Past"* Erinnerungspolitik – 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer

DDR neu erzählen

Podiumsgespräch mit Karsten Krampitz, Klaus Lederer, Luise Meier und Carola S. Rudnick und Moderation Margarita Tsomou

Wie erinnert sich an das wiedervereinigte Deutschland an die DDR? Im Rahmen des Festivals "Comrades, I Am Not Ashamed of My Communist Past" dreht es sich eine Woche lang im Hebbel am Ufer um das Erbe der DDR 30 Jahre nach dem Mauerfall. In der offiziellen Erinnerungspolitik finden sich nur wenige wieder, deshalb wird es Zeit für eine neue Perspektive. Der Historiker Karsten Krampitz fordert "die Aufarbeitung der Aufarbeitung" und diskutiert heute u.a. mit dem Kultursenator, Klaus Lederer und der Autorin, Carola S. Rudnick, die ein Buch zum Thema geschrieben hat.

Eintritt ist frei

Veranstaltungsort:
Hau 1 - Hebbel am Ufer
Stresemannstrase 29
10961 Berlin - Kreuzberg

Termin übernehmen