Ausstellung im Bundestag

David Olere. Überlebender des Krematoriums III

bis zum 21.02.20

Bilder eines Auschwitz Überlebenden. Seit gestern gibt es eine Ausstellung im Paul Löbe Haus des Bundestages. Im März 1943 wurde David Olère aus Frankreich nach Auschwitz deportiert. In einem Sonderkommando gehörte er zu den Häftlingen, die von der SS gezwungen wurden, die Leichen der Ermordeten in den Gaskammern zu verbrennen. Er wurde zum unmittelbaren Zeugen der Mordmaschinerie der Nazis. David Olère hat das Vernichtungslager überlebt und er ist der Einzige, der seine Erfahrungen in der Hölle von Auschwitz in Zeichnungen und Gemälden festgehalten hat.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Eintritt frei

ACHTUNG!
Diese Ausstellung kann nach den Zutrittsbedingungen des Deutschen Bundestages nur nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden.
Anmeldung Telefon: +49 30 227-38883
E-Mail: ausstellungen@bundestag.de
oder unter:
www.bundestag.de/parlamentarische_ausstellung.
Bitte geben Sie hierbei Ihren vollständigen Vor- und Zunamen, das Geburtsdatum sowie das Datum und die Uhrzeit des gewünschten Besuchstermins an!

Veranstaltungsort:
Paul Löbe Haus
Konrad-Adenauer-Straße 1
10557 Berlin - Mitte

Termin übernehmen