Audiospaziergang auf den Spuren Bertolt Brechts

Brecht stirbt

Im vergangenen Winter wurde im Nachlass von Helene Weigel ein maschinenbeschriebenes Blatt Papier gefunden und mit einem bis dahin unbekannten Text von Bertolt Brecht. Auf diesem beschrieb er wie er an einem Premierentag durch Berlin zum Theater geht. Genau dieser Text hat das Künstlerkollektiv RAUM+ZEIT zu diesem Audiospaziergang inspiriert. Man begegnet Brechts Ehefrau, der Intendantin Helene Weigel und seinen engen Mitarbeiterinnen Isot Kilian, Elisabeth Hauptmann und Ruth Berlau. Der kostenlose Audiospaziergang startet am Dorotheenstädtischen Friedhof und dauert ca. 55 Minuten. Er lässt Sie in einem individuellen Spaziergang auf Brechts Spuren in eine rätselhafte, fremdartige Welt eintauchen. Ein Spiel zwischen Traum und Realität entwickelt sich, eine Reise ins Innere.

Link von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr!
berliner-ensemble.de/audiospaziergang-brecht-stirbt

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen