Theater- und Literaturfestival vom 30.09.-10.10.2021

Kleist-Festtage: Barbara Schnitzler liest Thomas Mann

im Kleist Museum in Frankfurt (Oder)

Barbara Schnitzler © Fabian Schellhorn
Barbara Schnitzler | © Fabian Schellhorn

Anfang Oktober laden die Kleist-Festtage nach Frankfurt an der Oder und ehren den in der Stadt geborenen Dichter und Dramatiker Heinrich von Kleist. Unter dem Motto „Alles andere als Kleist?“ erwartet die Besucher eine Vielzahl von Eigen- und Koproduktionen, Ur- und Erstaufführungen sowie experimentellen Formaten - allesamt Werke, die eigens für die Kleist-Festtage entstanden sind.

Zu erleben sind ferner Ausstellungen, Lesungen und Salons sowie Podiumsdiskussionen und Workshops. Auf dem Programm stehen außerdem eine interdisziplinäre Theater-Installation, ein Filmfrühstück und ein immersives 360°-Virtual-Reality-Projekt. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Peter Lohmeyer, Mathieu Carrière, Thomas Thieme, Heikko Deutschmann sowie Judith Rosmair, Cornelia Heyse und Barbara Schnitzler.

Kleist-Festtage 2021 © MUV FFO
Kleist-Festtage 2021 | © MUV FFO

Programm am 01.10.2021 im Kleist Museum

Um 19 Uhr liest die Schauspielerin Barbara Schnitzler liest aus „Die vertauschten Köpfe. Eine indische Legende“ von Thomas Mann. Es ist die längste Erzählung des Schriftstellers und erschien erstmals 1940 in Stockholm, als Mann bereits im Exil lebte. 1933 hatte er das nationalsozialistische Deutschland verlassen und war 1938, nach fünfjährigem Aufenthalt in der Schweiz, in die USA emigriert.

„Die vertauschten Köpfe. Eine indische Legende“ basiert auf einer „Erzählung eines Leichengespenstes“, die im 11. Jahrhundert auf Sanskrit verfasst wurde und ist ein ironisches Meisterwerk voller phantastischem Humor und poetischer Übertreibung.

Barbara Schnitzler, 1953 in Berlin geboren, war von 1977 bis 2018 festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater, u. a. zu sehen in „Bluthochzeit“, „Tristano“ und „Frühlingserwachen“. Daneben war und ist sie in zahlreichen Film und Fernsehproduktionen präsent, u.a. spielte sie die - fiktive - Mutter von Henriette Vogel in dem Kleist-Film „Amour fou“ von Jessica Hausner. Weiterhin tritt sie mit eigenen Programmen und Lesungen auf.

Das ganze Programm: Kleist-Festtage 2021

Kleist Forum Frankfurt © MUV FFO
radioeins gratuliert zu 20 Jahren Kleist Forum! | © MUV FFO

Tickets und Festivalpass
Im Kleist Forum (Mo-Fr 12-17 Uhr), der Deutsch-Polnischen Tourist-Information (Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 10-14 Uhr) sowie an den bekannten VVK-Stellen. Daneben online und gebührenfrei unter www.kleistforum.de oder www.kleistfesttage.de. Tickets für das Kleist-Museum nur dort. Mit dem Festivalpass 10,- Euro (erm. 8,- Euro) bei jeder Veranstaltung 50 % Ermäßigung.

Hinweise zum Einlass
Alle Vorstellungen finden unter 3-G-Bedingungen statt. Die Maske kann während der Vorstellung abgelegt werden. Aufgrund der Corona-Auflagen sind die Platzkapazitäten eingeschränkt.

Veranstaltungsort:
Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)

Termin übernehmen