Wissenschaft + Unterhaltung

Dr. Mark Benecke: "Blutspuren" in Cottbus

Leider schon ausverkauft!

Dr. Mark Benecke © K.A.S. Sandra
Dr. Mark Benecke | © K.A.S. Sandra

Forensiker Dr. Mark Benecke zeigt, dass in Blut weitaus mehr steckt als nur Erbsubstanz – vor allem, wenn es um die Lösung ungeklärter Kriminalfälle geht. Sein neues Infotainment-Programm heißt „Blutspuren“ und diese führen ihn im September 2019 wieder nach Cottbus. Auf gewohnt skurrile und stets pointierte Art und Weise widmet sich Mark Benecke den spannenden Fragen aus der Welt der Kriminalbiologie: Wieso sind die Fingernägel des Opfers so lang? Und welche Art Maden kriecht da aus den Mundwinkeln?

Dr. Mark Benecke © Rocksau Pictures
Dr. Mark Benecke | © Rocksau Pictures

Fragen, die Mark Benecke keine Ruhe und sein Publikum erstaunen, erschaudern oder erstarren lassen. Beim Anblick so manch detaillierter Nahaufnahme kann sich dem oder der einen oder anderen etwas zarter besaiteten Betrachter schon mal der Magen umdrehen. Benecke ist ein Perfektionist, der uns das Unvorstellbare vorstellbar macht - und sich bzw. „seine“ Wissenschaft nebenbei humorvoll durch den Kakao zieht.

Merke: Nicht der Tod ist sein Job, sondern das Leben in und auf den Toten. Und wenn Blut und Maden helfen, einen Mörder zu entlarven, dann hat Benecke alles richtig gemacht…

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr (Türschluss)
Achtung: Wer unpünktlich ist, erhält Einlass erst nach der Pause!

Weitere Vorträge:
21.09.19 Cottbus, BTU
22.09.19 Potsdam, Nikolaisaal

Eintrittspreis: VVK 29,95 inkl. Gebühren/ AK 30,- €
Veranstaltungsort:
Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Universitätsplatz 3 - 4
03044 Cottbus
Erreichbarkeit: Tram: 1, 4 bis Stadthalle

Termin übernehmen