Sonderausstellung bis 08.09.2019

Artefakte mit großformatigen Bildern von J Henry Fair

drängende Umweltthemen: Ernährung, Energie, Klima, Luft und Wasser

Der in New York lebende Künstler J Henry Fair fotografiert Industriegebiete, Giftmüllablagerungen und Kohleabbaugebiete aus der Vogelperspektive und dokumentiert so die Auswirkungen menschlichen Handelns auf die Natur. Seine Bilder sind ästhetisch schön, voller Farben, Formen und Strukturen, diese zeigen eigentliche Zerstörung auf und  lenken somit unser Bewusstsein  auf die Frage, wie wir in Zukunft mit unserem Planeten umgehen wollen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feuertage von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Eintritt 8 Euro / ermässigt 5 Euro

 

 

 

Veranstaltungsort:
Museum für Naturkunde
Invalidenstrasse 43
10115 Berlin - Mitte

Termin übernehmen