Lesung und Gespräch

“DDR neu erzählen”

im KAHO. Raum für Kultur

Erinnerungspolitik in Ost und West scheint komplett unterschiedlich zu sein. In den historischen Diskursen ist bei der DDR nur von Unrechtsstaat, Repressionen, SED-Diktatur und Mauer die Rede. Dabei lebten viele Menschen nur nach außen hin systemkonform und die DDR war bei weitem mehr als nur ein SED-Staat. Nie würde man auf die Idee kommen, die Geschichte des Westens ausschließlich auf politische Maßnahmen, Polizei, Regierung und Gerichte zu reduzieren. Warum wird nun bei der Geschichte der DDR so gänzlich anders verfahren? Muss Geschichte nicht als Ganzes angenommen werden?

Es ist an der Zeit, die DDR neu zu erzählen – ohne sie zu verklären, aber auch ohne sie zu dämonisieren – und das tut Autor und Verfasser Karsten Krampitz im Gespräch mit dem Autor und Moderator Mario Pschera.

Weitere Informationen unter kaho-berlin.de

Eintrittspreis: 8€ / erm. 5 €
Veranstaltungsort:

Theatergasse
10318 Berlin

Termin übernehmen