Kino // Doku

Hamburger Gitter (dt.m.engl.Ut)

im radioeins Freiluftkino Friedrichshain

Hamburger Gitter
Hamburger Gitter | © hamburger-gitter.org

Vor ziemlich genau einem Jahr, am 7. & 8. Juli fand der G20 Gipfel in Hamburg statt. Bis zu 170 Ermittler arbeiten immer noch an hunderten Verfahren gegen militante Demonstranten und Menschen die sich an Ausschreitungen beteiligten. Harte Strafen wurden gefordert und in bisher über 40 Fällen auch bereits verhängt. 

Der Film fragt: Welche Garantien des Grundgesetzes konnten rund um den G20-Gipfel standhalten? Mit welcher Leichtigkeit konnten die Behörden agieren? Welche Methoden der Ausnahmesituation werden langsam zur Normalität? Und in welche Gesellschaft führt dieser Weg? Antworten geben u.a. Rafael Behr (Prof. für Polizeiwissenschaft, Akademie der Polizei Hamburg), Christiane Schneider (Hamburger Bürgerschaft), Heribert Prantl (Chefredaktion Süddeutsche Zeitung); der Pressesprecher der Polizei Hamburg; der junge Aktivist Fabio V., der vier Monate in Untersuchungshaft saß, seine Anwältin und Vorstand im RAV, Gabriele Heinecke; sowie viele weitere aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus.

13 Kameraleute filmten das Material während der G20-Tage welches ein umfangreiches und detailliertes Panorama der Geschehnisse ermöglicht. 

Eintrittspreis: 7,50 Euro
Veranstaltungsort:
radioeins Freiluftkino Friedrichshain
im Volkspark Friedrichshain
10249 Berlin - Friedrichshain
Erreichbarkeit: S-Bhf Landsberger Allee, dann weiter mit Tram M5, M6, M8
U-Bhf Strausberger Platz, 10 Minuten Fußweg
Tram-Linien M5, M6, M8 z.B. vom Alexanderplatz Haltestelle: "Platz der Vereinten Nationen" Tram-Linien M10, aus Prenzlauer Berg und von Warschauer Straße Haltestelle: "Landsberger Allee /Petersburger Str."

Termin übernehmen