Kino // Sommerberlinale

Waldheims Walzer (Forum): Dokumentarfilmpreis (dt.m.engl.Ut)

im radioeins Freiluftkino Friedrichshain

Waldheims Walzer © Ruth Beckermann Filmproduktion
Waldheims Walzer | © Ruth Beckermann Filmproduktion

Seit 2017 vergibt die Berlinale den Glashütte Original - Dokumentarfilmpreis. In diesem Jahr bekam Ruth Beckermann den Preis für "Waldheims Walzer". Vorgestellt wird der Film, der im Forum lief, von Anke Leweke vorgestellt, die zum Auswahlkommitee der Forum Sektion gehört.

Kaum einer der Jüngeren erinnert sich heute noch an die Affäre um die verleugnete NS-Vergangenheit des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim. Der Skandal kam 1986 an die Öffentlichkeit, als Waldheim für das Amt des österreichischen Bundespräsidenten kanditierte. Ruth Beckermanns dokumentarischer subjektiv-analytischer Essay zeichnet den Verlauf der hitzigen Debatte bis zum zweiten Wahlgang im Juni 1986 nach.

Die Positionen der verschiedenen Akteure – Ausschnitte aus Pressekonferenzen des Jüdischen Weltkongresses, Debatten in der UN-Generalversammlung, Anhörungen im US-Kongress sowie Verlautbarungen der Österreichischen Volkspartei und ihres Kandidaten, ergänzt sie mit selbst gedrehten Videoaufnahmen, Dokumente der Gegenöffentlichkeit, wie die Anti-Waldheim-Aktionen und Streitgespräche mit antisemitisch auftretenden, ressentimentgeladenen Passanten. Hetze, Verleumdung, Medienschelte und das Leugnen von Tatsachen treten hier zu Tage. Lange her, aber noch nicht vorbei.

Eintrittspreis: 7,50 Euro
Veranstaltungsort:
radioeins Freiluftkino Friedrichshain
im Volkspark Friedrichshain
10249 Berlin - Friedrichshain
Erreichbarkeit: S-Bhf Landsberger Allee, dann weiter mit Tram M5, M6, M8
U-Bhf Strausberger Platz, 10 Minuten Fußweg
Tram-Linien M5, M6, M8 z.B. vom Alexanderplatz Haltestelle: "Platz der Vereinten Nationen" Tram-Linien M10, aus Prenzlauer Berg und von Warschauer Straße Haltestelle: "Landsberger Allee /Petersburger Str."

Termin übernehmen