Dokumentation // Biografie

Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien (Preview)

im radioeins Freiluftkino Friedrichshain - in Anwesenheit von Regisseurin Bettina Böhler

Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien
Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien | © Filmgalerie451

Die gedankliche Schärfe, die schelmische Ironie und die politische Klarheit, mit der Schlingesief über sich, und seine Kunst spricht, lassen den Ausnahmekünstler schmerzlich vermissen, gleichzeitig aber auch quicklebendig auf der großen Leinwand auferstehen. Von seinen ersten Super-8-Filmen bis zum Fluxus-Oratorium "Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir" erzählt ihr Film ein 40-jähriges Schaffen und damit auch 40 Jahre (deutsch-)deutscher Geschichte, an der sich Schlingensief Zeit seines Lebens radikal abgearbeitet hat. Bettina Böhler ist das große Kunststück gelungen, ausschließlich aus Archivmaterial ein Leben und ein Werk durch virtuosen Schnitt neu zu erzählen. "Zehn Jahre nach seinem Tod trifft Schlingensiefs wuchtige Gesellschaftskritik auf ein aufgewühltes Land, in dem seine Themen hochaktuell sind."

Hinweise:
Die Platzkapazität beträgt 500 Plätze. Tickets müssen online erworben werden, eine Rückgabe gekaufter Tickets ist nicht möglich. Es gibt feste Sitzplätze, auch auf der Wiese. Bitte denken Sie an Ihre Maske!

Weitere Infos zu den Besonderheiten des Kinosommers 2020: hier

Eintrittspreis: 8,50 Euro (nur online)
Veranstaltungsort:
radioeins Freiluftkino Friedrichshain
im Volkspark Friedrichshain
10249 Berlin - Friedrichshain
Erreichbarkeit: S-Bhf Landsberger Allee, dann weiter mit Tram M5, M6, M8
U-Bhf Strausberger Platz, 10 Minuten Fußweg
Tram-Linien M5, M6, M8 z.B. vom Alexanderplatz Haltestelle: "Platz der Vereinten Nationen" Tram-Linien M10, aus Prenzlauer Berg und von Warschauer Straße Haltestelle: "Landsberger Allee /Petersburger Str."

Termin übernehmen