Konzert

Marc Almond

Das Konzert wurde vom 30. März 2020 auf den 16. März 2021 verschoben.

Marc Almond
Marc Almond | © Mike Owen

1979 gründete der Brite Marc Almond zusammen mit David Ball die Musikgruppe „Soft Cell“, das erste erfolgreiche Elektro-Duo Großbritanniens. Gemeinsam nahmen sie vier Synthie-Pop Alben auf und landeten mit dem Hit „Tainted Love“ in 17 Ländern auf Platz 1 der Hitparade. Außerdem erhielten Sie den Brit Award für die beste Single des Jahres. Noch zu Zeiten von Soft Cell veröffentlichte Almond mit der Band „Marc and the Mambas“ das Doppelalbum „Torment and Toreros“.

Nach der Auflösung von „Soft Cell“ in 1984 feierte Almond seinen größten Erfolg als Solokünstler mit dem Nummer-1-Hit „Something´s Gotten Hold of My Heart“, den er mit Gene Pitney, einer Legende der 60er Jahre produzierte.

Das zwölfte Soloalbum „Heart of Snow“ bestand größtenteils aus gecoverten, russischen Liedern. Dazu passend wurde ein 44-seitiges Buch verkauft, welches die Hintergrundinformationen zu jedem Lied beinhaltete.

Marc Almond studierte Schauspiel, Film und Kunst und stellte sein Talent unter anderem in seiner Rolle als Seneca im Pariser „Théâtre du Châtelet's“ unter Beweis.

Marc Almond verkaufte nicht nur über 30 Millionen Schallplatten, sondern veröffentlichte auch zwei Bestseller Autobiografien „Tainted Life“ und „In Search of The Pleasure Palace“ sowie drei Bücher mit Gedichten.

Im Januar 2019 erschien sein aktuelles Album "Chaos And A Dancing Star". Das wird er nun gemeinsam mit seinen größten Hits bei seinem Konzert 2021 vorstellen.

Veranstaltungsort:
Passionskirche Berlin
Marheinekeplatz 1-3
10961 Berlin
Erreichbarkeit: Öffentliche Verkehrsmittel: U7 Gneisenaustraße, Bus 140 (Gneisenaustraße), Bus 341 (Zossener Straße)

Termin übernehmen