Konzert

Laura Carbone

Laura Carbone
Laura Carbone | © Julia Beyer

Nick Cave, PJ Harvey, The Cure...die Einflüsse von Laura Carbone sind unüberhörbar und trotzdem hat ihre Musik einen ganz eigenen Kern. Ihre Tracks verströmen eine Dringlichkeit, erzeugen eine spannungsgeladene Atmosphäre wie man sie im Indierock nur noch selten findet.

Das bestätigt die Wahlberlinerin auch mit ihrem zweiten Album "Empty Sea", auf dem sich dunkle Balladen mit Pop und Noiseattacken kreuzen. Jeder Song überrascht und manchmal klingt Laura Carbone auf "Empty Sea" sogar wie die großartigen Mazzy Star.

Geschrieben hat Laura Carbone in Los Angeles und wenn man die neuen Tracks hört, fällt es schwer zu glauben, dass die Musikerin bei deren Entstehung von Selbstzweifeln geplagt wurde.

Empty Sea von Laura Carbone
Empty Sea von Laura Carbone | © Duchess Box Records

Zu dem Album-Titel Empty Sea wurde Laura Carbone übrigens einem Märchen der  Gebrüder–Grimm inspiriert. In diesem Märchen "Die wahre Braut", geht es um eine entführte Prinzessin, die einen See mit einem durchlöcherten Löffel leeren muss. "Es gab Momente in denen ich wirklich an mir selbst gezweifelt habe, da ich mit einige Blockaden zu kämpfen hatte. Mich zum Schreiben nach LA zurückzuziehen, gab mir letztendlich den Mut dieses Album fertigzustellen. Die Berührung mit diesen überwältigenden Zweifeln hat mich an das Mädchen mit dem durchlöcherten Löffel denken lassen."

Eintrittspreis: 15,80 €
Veranstaltungsort:
Kantine am Berghain
Am Wriezener Bahnhof
10243 Berlin - Friedrichshain

Termin übernehmen