Konzert / Heimathafen Neukölln

Dillon

Dillon
Dillon | © Joseph Kadow

Als sie ihre ersten Songs veröffentlichte, war Dominique Dillon de Byington 19 Jahre alt. 2011 veröffentlichte die in Brasilien geborene und in Berlin lebende Künstlerin ihr Debütalbum "This Silence Kills“, deren Songs “Tip Tapping“ oder “Thirteen Thirtyfive“ über 30 Millionen auf Youtube gestreamt wurden.

Drei Jahre später folgte "The Unknown“, aber der jungen Musikerin fallen die Songs nicht einfach in den Schoß, sondern sind ein Ergebnis harter Arbeit. Das gilt auch für ihr drittes Album "Kind", das im  November 2017 erschienen ist. “Schreiben ist für mich eine wahnsinnige Herausforderung“, sagt Dillon, “eine freiwillige Tortur. Es ist befriedigend, ein Gedicht fertig zu bekommen, aber der Weg dahin kann extrem anstrengend sein.“

Für “Kind“ arbeitete Dillon wieder mit ihrem Langzeitkollaborateur Tamer Fahri Özgönenc zusammen. Als Produzenten standen ihr der New Yorker Nicholas Arthur Weiss und der  Schweizer Samuel Savenberg zur Seite. Sie stellten Dillons Stimme & Texte in den Mittelpunkt, es ging ihnen um maximale Intensität und das Ergebnis ist Werk, das die Einzigartigkeit von Dillon belegt und sich jeglichen Schubladen entzieht.

Dillon hat eine beeindruckende Bühnenpräzens, dokumentiert auf ihrem Live Album "Live at Haus der Berliner Festspiele". Vor fast genau einem Jahr spielte Dillon im Silent Ggreen und nun wird sie im Heimathafen Neukölln das Publikum mit ihre Stimme und dem Klavier verzaubern.

Kind von Dillon
Kind von Dillon | © PIAS

Für “Kind“ arbeitete Dillon wieder mit ihrem Langzeitkollaborateur Tamer Fahri Özgönenc zusammen. Als Produzenten standen ihr der New Yorker Nicholas Arthur Weiss und der Schweizer Samuel Savenberg zur Seite. Sie stellten Dillons Stimme & Texte in den Mittelpunkt, es ging ihnen um maximale Intensität und das Ergebnis ist Werk, das die Einzigartigkeit von Dillon belegt und sich jeglichen Schubladen entzieht.

Dillon hat eine beeindruckende Bühnenpräzens, dokumentiert auf ihrem Live Album "Live at Haus der Berliner Festspiele". Vor fast genau einem Jahr spielte Dillon im Silent Ggreen und nun wird sie im Heimathafen Neukölln das Publikum mit ihre Stimme und dem Klavier verzaubern.

Eintrittspreis: 28,00 €
Veranstaltungsort:
Heimathafen Neukölln
Karl-Marx-Straße 141
12043 Berlin - Neukölln

Termin übernehmen