Konzert

Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung

Open Air auf dem Gelände des Potsdamer Waschhaus

Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung
Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung | © Gesa Simons

„Ich hab mir heute einen Halswirbel ausgedruckt, ich glaube, der passt ganz gut.“

Er selbst bezeichnet sich als Universal-Dilettant. Dabei kann Rainald Grebe vermutlich alles: Er ist Musiker, Kabarettist, Schauspieler, Autor, Regisseur, gelernter Puppenspieler und der wohl berühmteste Federschmuckträger nach Sitting Bull. Dem Land Brandenburg hat er eine Hymne geschenkt und für Dörte ein Liebeslied geschrieben.

Seine Stimme würde in emphatischen Momenten wie eine heißflüssige Kupferlegierung klingen, schreibt die Märkische Allgemeine Zeitung.

Am 10. August beglückt Rainald Grebe seine Fangemeinde mit einem Open Air-Konzert auf dem Potsdamer Waschhaus-Gelände. Zusammen mit der „Kapelle der Versöhnung“ präsentiert er brandneue Songs und Klassiker, Halbgares, Improvisiertes und Abgehangenes. Originell, wortgewaltig, bisweilen chaotisch und absurd.

Bei diesem komisch-melancholischen Grenzgänger zwischen musikalischem Kleinod und kabarettistischem Freitod weiß man nie – aber ahnt so Einiges, und ganz sicher ist: Es werden wider Erwarten alle überleben, und vielleicht werden Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung auch ihre Brandenburg-Hymne zum Besten geben...

Einlass: 18:30 Uhr

Tickets:
Vorverkauf 36,50 € inkl. Gebühren und Nutzung des ÖPNV

Veranstaltungsort:
Waschhaus Potsdam
Schiffbauergasse 1
14467 Potsdam
Erreichbarkeit: Tram 93, Nachtbus N16 bis Haltestelle Otto-Nagel-Straße

Termin übernehmen