Konzert

Pfingstrock: Provinz, The Brew, Telquist, Spielbergs und Fever

im Botanischen Garten in Herzberg (Elster)

Spielbergs
Spielbergs | © Tord Ø Knudsen

Der Botanische Garten in Herzberg ist ein Kleinod der Gartenkunst. Wer sich für Pflanzen begeistern kann, ist hier richtig. Doch einmal im Jahr wird es an diesem lauschigen Ort so richtig laut und rockig, dann lädt das Pfingstrock zum Open Air-Konzert. In diesem Jahr stehen gleich fünf Acts auf dem Programm.

Aus der Provinz, in die Provinz – kommen Provinz. Die Newcomer-Band aus der Nähe von Ravensburg besteht aus „drei Cousins plus ein Kumpel“ und geht gerade bei allen Plattformen durch die Decke. Ihre Debüt-EP im letzten Frühjahr sorgte für reichlich Furore. Es folgten herausragende Kritiken und zahlreiche Auftritte, unter anderem bei „Inas Nacht“ oder beim Reeperbahn Festival. Das Musikmagazin Diffus zählte Provinz aus Hunderten von auftretenden Bands zu den "zehn spannendsten Künstlern und Künstlerinnen".

The Brew aus englischen Hafenstadt Grimsby sind bekannt für ihre schweißtreibenden Live-Performances. Auch hier bleibt die Musik sozusagen „in der Familie“, mit Jason Barwick (Gesang & Gitarre), Kurtis Smith am Schlagzeug und seinem Vater Tim am Bass. Beim Pfingstrock präsentieren sie ihr 2018 erschienenes Album „Art of Persuasion“, das einen gefühlt in die Anfänge des 70er-Rocks zurück katapultiert. Die Besucher dürfen sich auf eine schweißtreibende und ekstatische Show freuen.

In seiner Jugend spielte der Regensburger Telquist Bass in verschiedenen Indie-, Reggae- und Ska-Punk-Bands, heute macht er elektronisch untermalten Singer-Songwriter-Pop. Seine Texte bewegen sich zwischen zweifelnder Niedergeschlagenheit und ekstatischer Euphorie. 2017 veröffentlichte er sein Debütalbum „Strawberry Fields“, das stellenweise klingt wie eine Reggae-Version von Milky Chance. Dafür gab es nicht nur den Regensburger Musikpreis, sondern auch einen Vertrag bei einem Wiener Indie-Label. Obwohl Telquist ein Solokünstler ist, hat er für Live-Auftritte eine Band im Gepäck.

Als Spielbergs aus Oslo im Februar 2018 ihre Debütsingle „We Are All Going To Die“ veröffentlichten, hatte keiner mit einem solch positiven Feedback gerechnet. Ein Jahr später folgte dann das Debütalbum „This Is Not The End“ via By The Time It Gets Dark (EU). Ihnen zuzuhören, ist wie einen alten Klassiker aufzulegen, auf den sich all deine Freunde einigen können.

Es wird also wieder sehr laut und sehr grün im Botanischen Garten Herzberg. Alle Organisatoren und Helfer arbeiten ehrenamtlich. Camping mit Zelt, Wohnmobil und Auto ist: möglich

Einlass: 18 Uhr

Fever © Patrick Mateer
Fever | © Patrick Mateer
Eintrittspreis: Early Bird 20 €, Standard 25 €, Supporter 30 €, Fan 40 €, jeweils plus Gebühr
Veranstaltungsort:
Botanischer Garten Herzberg
Badstraße 8
04916 Herzberg (Elster)

Termin übernehmen