Konzert

Mine Klebstoff – Tour II

im Waschhaus in Potsdam

Klebstoff von Mine
Klebstoff von Mine | © Caroline

Es hat etwas gedauert, bis Mine die Musik zu ihrem Beruf gemacht hat. Zwar hatte sie schon während ihres Studiums erste Auftritte, so richtig los ging es für die Musikerin aber erst 2013: Erste EP, erste Tour, danach Zusammenarbeit mit Samy Deluxe und den Orsons. Aber wer jetzt glaubt, dass Mine der Hip Hop-Szene angehört, liegt falsch. Leicht und nachdenklich ist ihre Musik. Dabei ist Mine experimentierfreudig, probiert sich aus und leiht sich Elemente aus verschiedenen Musikrichtungen.

„Man könnte sagen, Mine macht Deutschpop, wenn das nur nicht so irreführend nach Radioschlagern mit Glückskeksweisheiten klingen würde“, schreibt die Musikjournalistin Ariana Zustra im „Soundcheck“ auf radioeins.

Auf ihrem dritten Album „Klebstoff“  mixt die studierte Jazzsängerin auch mal Dudelsäcke und Flöten zu Elektrobeats und Streicherwellen und textet dazu Grüblerisches. In den elf Stücken ist man ganz nah dran an Mine. An ihren Gesprächen mit sich selbst und anderen, aber auch dem Ergründen und Überdenken, dem Drehen und dem Wenden der Dinge, die man nach und nach mit sich trägt. Am 18. Dezember stellt Mine ihr jüngstes Werk im Potsdamer Waschhaus vor.  

Einlass: 19 Uhr

Eintrittspreis: VVK 24,00 Euro zzgl. Geb., AK 28,00 Euro
Veranstaltungsort:
Waschhaus Potsdam (Arena)
Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam

Termin übernehmen