Festival vom 17.-19. September in Marienwerder

Inselleuchten

heute mit dem Moka Efti Orchestra aus Babylon Berlin, Ina Forsman & Band und Frollein Smilla

Moka Efti Orchestra
Moka Efti Orchestra | © Steven Haberland

Am dritten Septemberwochenende ist es nach langem Warten endlich soweit: Das Eiland an der Leesenbrücker Schleuse in Marienwerder verwandelt sich wieder in eine Kulturinsel der besonderen Art. In einzigartiger Kulisse, zwischen kunstvoll illuminierten alten Bäumen und eingetaucht in ein Meer aus schwimmenden Lichtern, präsentiert das „Inselleuchten“ Konzerte, Kleinkunst und Aktionstheater.

Den letzten Tag des Festivals eröffnet die preisgekrönte Sängerin und Songwriterin Ina Forsman. Die gebürtige Finnin lebt in Berlin und zählt Joss Stone und Etta James zu ihren Vorbildern. Mit ihrer kraftvollen, ausdrucksstarken Stimme interpretiert sie ihre selbstgeschriebenen Songs, musikalisch ein Mix aus Soul, Blues, Jazz und R&B .

2019 erschien ihr zweites Album „Been Meaning to Tell You“, das in der Woche seiner Veröffentlichung in den US-Blues-Charts unter den Top 5 gelandet ist. Im Juli war Ina Forsman zu Gast bei Knut Elstermann im radioeins Sommergarten. Hier geht es zum Interview.

Ab 20.35 Uhr ist das Moka Efti Orchestra feat. Severija zu erleben. Das 14-köpfige Orchester bringt die Musik und das Lebensgefühl der die 20er und 30er Jahre auf die Inselbühne, das mit der Serie „Babylon Berlin“ aufgelebt ist. Es lädt den Konzertbesucher buchstäblich ein ins „Moka Efti“, einen der legendären Unterhaltungspaläste Berlins. Da heißt es dann nur noch: tanzen, swingen, tanzen! Neben den bekannten Songs aus der Serie präsentiert das Moka Efti Orchestra auch neue Lieder ihres im Februar 2020 erschienenen Debütalbums „Erstausgabe“.

Zu später Stunde bitten Frollein Smilla ins „Freak Cabaret“. Die neunköpfige Band aus Berlin beschreibt ihren Sound als „Tanzballadensouljazz & Piratinnenliebesfunk“ und vereint wilden Tanz und Lebensfreude, Leidenschaft mit dem Mut zum Traurigsein. Musikalisch lassen sich Frollein Smilla nur schwer in ein Genre zwängen: funkige Gitarren, romantisches Akkordeon, swingende Drums, und kraftvolle Bläser und rauchiger Soulgesang. Auf ihrem zweiten Studioalbum „Freak Cabaret“ wird mehrstimmig auf Deutsch, Englisch und Spanisch gesungen. Wie das klingt, lässt sich ab 22.20 Uhr beim Abschlusskonzert des Festivals erfahren.

Frollein Smilla
Frollein Smilla | © Andreas Geipel

Neben den musikalischen Acts werden allabendlich bis zu 30 Kleinkunst- und Walking Acts die Insel verzaubern. Daneben verleihen 300 kunstvoll ausgerichtete Scheinwerfer und 3000 Kerzenlichter der Insellandschaft eine ganz eigene Magie.

Programm am Sonntag, 19. September
19:15 Uhr: Ina Forsman & Band
20.35 Uhr: Moka Efti Orchestra
22:30 Uhr: Frollein Smilla

Tickets:
Karten für alle drei Abende über www.inselleuchten.de, unter 03337/425730 oder in den Tourist-Informationen in Bernau, Eberswalde und im Reisebüro Rostin in Wandlitz.

Eintrittspreis: 54,50 €, ermäßigt 41,00 €, plus jeweils 2,00 € Gebühren
Veranstaltungsort:
Inselleuchten
Zur Leesenbrücker Schleuse, Eingang: Kanalstraße
16348 Marienwerder

Termin übernehmen