Drama/Romanze

Supernova

Zwei berühmte Schauspieler dürfen in diesem schönen Film ihr ganzes Können zeigen. Der Pianist Sam (Colin Firth) und der Autor Tusker (Stanley Tucci) sind seit 20 Jahren ein glückliches Paar, bis sie von der schlimmen Diagnose getroffen werden.

Colin Firth und Stanley Tucci in "Supernova" © THE BUREAU
Colin Firth und Stanley Tucci in "Supernova" | © THE BUREAU

Tusker ist an Demenz erkrankt, er beginnt schon Wörter und Gesichter zu vergessen. Eine letzte Fahrt mit ihrem Wohnmobil durch die wunderbar gefilmte Landschaft Englands, die Besuche bei Freunden und Verwandten, sind Stationen eines schmerzlichen Abschieds.

In diesem durch seine Klarheit und Ehrlichkeit berührenden Film von Harry Macqueen zeigen Colin Firth und Stanley Tucci alle Nuancen einer langen Beziehungen, die Zärtlichkeit und Vertrautheit, die tiefe Verbundenheit, die Angst vor der unbekannten Bedrohung, aber auch das Reifen der schweren Erkenntnis, dass es manchmal die letzte, große Liebestat sein kann, den anderen gehen zu lassen.

Kritiker: Knut Elstermann

gelungen

Regie: Harry Macqueen
Darsteller: Colin Firth, Stanley Tucci, Pippa Haywood
Erscheinungsjahr: 2020
Herkunftsland: Großbritannien