Biografie/Drama

Spencer

Die Titelfigur dieses Films kann nicht ihr eigenes Leben führen, auch sie wird von außen in ihrer Entfaltung eingeschränkt – Lady Diana.

Kristen Stewart in "Spencer" © DCM
Kristen Stewart in "Spencer" | © DCM

Erzählt wird vom letzten gemeinsamen Weihnachtsfest mit der königlichen Familie auf dem Sandringham-Anwesen in Norfolk, bei dem Diana endlich ausbrechen und ihre glücklose Ehe beenden will.

Kristen Stewart spielt sehr überzeugend eine Frau, die endlich Widerstand leisten will, die ihre Kräfte sammelt, unsicher, tastend, einsam.

Der bedeutende chilenische Regisseur Pablo Larraín, der schon mit dem Film über Kennedys Gattin "Jackie: Die First Lady" ein Meisterwerk über eine Frau im Schatten der Macht drehte, schuf hier zum Glück kein weiteres Biopic über die schillernde Prinzessin, sondern eine freie Fantasie über das verborgene Wesen der traurigen Prinzessin. Es ist eine fesselnde, traumartige filmische Vision vom Leben in einem goldenen Käfig.

Kritiker: Knut Elstermann

gelungen

Regie: Pablo Larraín
Darsteller: Kristen Stewart, Timothy Spall, Jack Nielen
Erscheinungsjahr: 2021
Herkunftsland: Großbritannien, Deutschland
Filmstart: Do 13.01.2022