Komödie

Meine teuflisch gute Freundin

Emma Bading in Meine teuflisch gute Freundin
Emma Bading in Meine teuflisch gute Freundin | © Wild Bunch

Lilith (genussvoll gemein: Emma Bading), ein 14-jähriges Mädchen, lebt als Tochter des Teufels (Samuel Finzi) in der Hölle. Der Vater ist mit ihren negativen Energien keineswegs zufrieden, deshalb schickt er sie auf die Erde, um das nette Mädchen Greta (Janina Fautz) vom Weg der Tugend abzubringen. Die Teufelstochter macht sich auf den Weg in eine deutsche Kleinstadt, um schon bald den Wert menschlicher Freundschaft und sogar zarter Liebe zu entdecken.

Regisseur Marco Petry hat schon öfter gezeigt, dass ihm erfrischende Filme für junge Zuschauer liegen. Auch dieser schwungvolle, unverkrampfte und witzige Film kommt trotz seines geradezu „faustischen“ Themas ohne jede Pädagogik aus. Es macht ganz einfach Spaß, Lilith dabei zuzusehen, wie sie ihren braven Mitschülern die Hölle heiß macht.

Kritiker: Knut Elstermann

annehmbar

Regie: Marco Petry
Darsteller: Emma Bading, Janina Fautz, Emilio Sakraya
Erscheinungsjahr: 2018
Herkunftsland: Deutschland