Proletarischer Film

Kuhle Wampe

Auf DVD mit umfangreichem Begleitmaterial

Der Klassiker des proletarischen Kino "Kuhle Wampe" von 1932 ist nun kein DEFA-Film, aber dieser berühmte Brecht-Film, der gerade frisch restauriert in einer Deluxe-DVD-Ausgabe erschienen ist, passt dennoch unbedingt in diese Reihe, denn er galt in der DDR als vorbildlich und Regisseur Slatan Dudow gehörte nach der Rückkehr aus dem Exil zu den DEFA-Filmemachern der ersten Stunde.

Filmstill aus "Kuhle Wampe", Deutschland 1932 ©Deutsche Kinemathek
Filmstill aus "Kuhle Wampe", Deutschland 1932. | © Deutsche Kinemathek

Brechts Verhältnis zum Film war immer schwierig, viele Projekte scheiterten, andere entsprachen nicht seinen politischen Vorstellungen, weil sie in bürgerlichen Produktionsverhältnissen entstanden. Gelten ließ er "Kuhle Wampe", zu dem er zusammen mit Ernst Ottwalt das Drehbuch geschrieben hatte, in den Hauptrollen waren Ernst Busch und Herta Thiele zu sehen.Die mitreißende Musik, darunter das berühmte Solidaritätslied, stammt von Hanns Eisler.

Dieser Meilenstein des proletarischen Kinos erzählt in kontrastreicher Montage, halb-dokumentarisch von sozialer Kälte, vom Elend und vom Alltag der Arbeiter in Berlin, von junger, zarter Liebe und der Gemeinschaft der Unterdrückten.

Die Zensur forderte 1932 Schnitte, die Nazis verboten den Film im März 1933. Die zensierten Szenen lassen sich nicht mehr rekonstruieren, sie sind für immer verloren. Doch in dieser erneuerten Fassung erweist der avantgardistische Film erneut seine künstlerische Kraft und seine Aktualität, gerade durch die filmischen Debatten zur Überproduktion in der Welt und der Berliner Wohnungsnot.

Kritiker: Knut Elstermann
Regie: Slatan Dudow
Drehbuch: Bertolt Brecht, Slatan Dudow, Ernst Ottwalt
Darsteller: Hertha Thiele, Ernst Busch, Marta Wolter
Erscheinungsjahr: 1932