radioeins Filmarchiv

radioeins Filmarchiv: Ein Mann hält ein Filmband bzw. eine Filmrolle © dpa

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. Ob neu im Kino, frisch auf DVD oder Blu-ray gepresst oder einfach ein alter Klassiker - Hier finden Sie seine Film-Rezensionen.

29.10.2020

Drama

Und morgen die ganz Welt

Szene aus dem Film "Und morgen die ganze Welt"
Alamode Film

Der deutsche Wettbewerbsbeitrag in Venedig 2020 erzählt von Luisa (sehr überzeugend: Mala Emde), einer behütet aufgewachsenen Jurastudentin, die in ihrer Wohngemeinschaft in Kontakt mit der Antifa kommt und sich dort immer stärker gegen eine rechtspopulistische Partei und ihrer neofaschistischen Unterstützer engagiert. [mehr]

29.10.2020

Horror

Schlaf

Szene aus dem Film "Schlaf"
Salzgeber & Co. Medien GmbH

Wenn Marlene (Sandra Hüller) schläft, dann gebären ihre Träume Schreckensvisionen von einem unheimlichen, einsamen Ort, an dem sich schlimme Dinge abspielen. Als sie entsetzt erfährt, dass dieser Ort wirklich existiert, mit einem leerstehenden Hotel, bricht sie dorthin auf, gefolgt von ihrer Tochter Mona (Gro Swantje Kohlhof), die ihr bei der Suche helfen will, nachdem die Mutter in einen Stupor verfällt, einen Wachschlaf. [mehr]

22.10.2020

Die Filmtipps von Kino King Knut Elstermann

Ema

"Bohnenstange" und "Cortex"

Mariana Di Girólamo in "Ema" © Fabula
Fabula

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. [mehr]

22.10.2020

Drama

Ema

Mariana Di Girolamo als Ema und Gael Garcia Bernal als Gaston in einer Szene des Films "Ema" (undatierte Filmszene) © Koch Films
Koch Films

Der chilenische Erfolgsregisseur Pablo Larraín ("El Club") erzählt hier zum ersten Mal keine historische oder tabubrechende Geschichte, er zeichnet das packende, rauschhafte Bild einer jungen Generation in verschiedenen Handlungssträngen, die man sich selbst zusammensetzen muss. Der Film basiert eher auf Stimmungsbildern und Momentaufnahmen. [mehr]

22.10.2020

Drama

Bohnenstange

Viktoria Miroshnichenko als Ina in einer Szene des Films "Bohnenstange" (undatierte Filmszene) © eksystent distribution filmverleih
eksystent distribution filmverleih

Der junge russische Regisseur Kantemir Balagov beweist in seinem zweiten Film, dass er ein großes Regietalent ist. Nicht nur die visuelle Kraft und Schönheit des Werkes sind überwältigend (Kamera: Ksenia Sereda), sondern das großartige Spiel, die psychologische Genauigkeit und tragische Intensität dieses gewaltigen Dramas in Leningrad 1945, kurz nach dem furchtbaren Krieg und der Belagerung der Stadt. [mehr]

22.10.2020

Thriller

Cortex

Moritz Bleibtreu als Hagen in einer Szene des Films "Cortex" (undatierte Filmszene) © Warner Bros./Gordon Timpen
Warner Bros./Gordon Timpen

Nach vielen erfolgreichen Jahren als Schauspieler, einer der beliebtesten in Deutschland, tritt Moritz Bleibtreu jetzt auch als Regisseur und Autor hervor. In seinem Debütfilm "Cortex" spielt er eine der Hauptrollen, Hagen, den Sicherheitsmann eines Supermarktes. [mehr]

15.10.2020

Die Filmtipps von Kino King Knut Elstermann

Sag du es mir

"Der geheime Garten" und "Oeconomia"

Szene aus dem Film "Sag du es mir"
© 2020 missingFILMs - Filmverleih & Weltvertrieb

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. [mehr]

15.10.2020

Dokumentarfilm

Oeconomia

Szene aus dem Dokumentarfilm "Oeconomia" von Carmen Losmann
Petrolio Film GmbH

Diesem außergewöhnlichen Dokumentarfilm liegt ein berühmter Essay zugrunde: "Die Fabrik des verschuldeten Menschen" aus dem Jahr 2011. Darin schreibt der Philosoph Maurizio Lazzarato: "Die Schulden stellen kein Hemmnis für das Wachstum dar; im Gegenteil, sie sind der ökonomische und subjektive Motor zeitgenössischer Ökonomie. Die Fabrikation der Schulden, also die Konstruktion und Entwicklung des Machtverhältnisses Gläubiger-Schuldner, bildet das strategische Zentrum neoliberaler Politik." [mehr]

15.10.2020

Drama

Sag du es mir

Sag du es mir
2020 missingFILMs - Filmverleih & Weltvertrieb

Das filmische Prinzip ist spätestens seit dem legendären japanischen Meisterwerk "Rashomon" von 1950 bekannt: Eine Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, die Wahrheit hat viele Gesichter und verbirgt sich in den unterschiedlichen Interpretationen des Geschehens. [mehr]

15.10.2020

Fantasy

Der geheime Garten

Szene aus dem Film "Der geheime Garten"
StudioCanal

Das 1911 erschienene Kinderbuch von Frances Hodgson Burnett ist schon mehrfach verfilmt worden, zuletzt von Agnieszka Holland im Jahre 1993. Diese neue Film-Fassung stammt von Marc Munden, der sich reichlich in der digitalen Trickkiste bedient und die Geschichte, warum auch immer, ins Jahr 1947 verlegt. [mehr]