Komödie

Enkel für Anfänger

Palina Rojinski und Heiner Lauterbach in Enkel für Anfänger
Palina Rojinski und Heiner Lauterbach in Enkel für Anfänger | © Studiocanal/Wolfgang Ennenbach

Die vorherrschende Farbe im Leben eines Rentners sei beige, heißt es gleich zu Beginn des Films, ein treffendes Bild für eine gewisse Fadheit des Alltags. Aus der wollen drei Pensionäre ausbrechen, mit viel Hingabe von Heiner Lauterbach, Maren Kroymann und Barbara Sukowa gespielt. Sie übernehmen ehrenhalber die Aufgaben von Großeltern in gestressten Familien.

Man meint bei diesem Film von Anfang an zu wissen, wohin die Reise geht: nervige Kinder gegen überforderte Leih-Großeltern. Doch so einfach macht es sich Regisseur Wolfgang Groos („Die Vampirschwestern“) zum Glück nicht und erspart uns so die üblichen Albernheiten solcher Stoffe.

Er idealisiert in seiner Komödie die älteren Helden nicht und schenkt ihnen auch keine einfache Triumphe, wie es in solchen Filmen oft geschieht. Die Kinder sind liebebedürftig und dankbar. Die  Rentner aber müssen sich selbst und ihre verfestigten Überzeugungen schon gründlich infrage stellen, sie müssen Versagen und Ängste zulassen. Das wird in dieser freundlichen Komödie ohne Bosheit, aber mit Witz und ansteckender Herzlichkeit erzählt.

Kritiker: Knut Elstermann

annehmbar

Regie: Wolfgang Groos
Darsteller: Maren Kroymann, Heiner Lauterbach, Barbara Sukowa
Erscheinungsjahr: 2020
Herkunftsland: Deutschland