Thriller/Drama

Das Schweigen der Lämmer

Originaltitel: The Silence of the Lambs

Auch der wohl berühmteste Film mit Jodie Foster, "Das Schweigen der Lämmer", lief auf der Berlinale. Er wurde 1991 mit einem Silbernen Bären für die beste Regie (Jonathan Demme) ausgezeichnet.

Anthony Hopkins als Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" © imago images/United Archives
Anthony Hopkins als Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" | © imago images/United Archives

Jodie Foster spielte diesmal nicht selbst mit, sie hielt geschickt und sicher ein großes Star-Ensemble mit herrlich eigenwilligen Schauspielerinnen und Schauspielern wie Anne Bancroft, Geraldine Chaplin und Steve Guttenberg zusammen.

Holly Hunter spielt eine gestresste Restauratorin, die aus Chicago an Thanksgiving zu ihrer Familie fahren und dort ein Feuerwerk an Bosheiten, Gereiztheit und Missmut erleben muss bis es zu einem saftigen Eklat kommt. Nur ihr schwuler Bruder (Robert Downey Jr.) hält zu ihr.

Jodie Foster gelingt die schwierige Gratwanderung zwischen Komik und sehr ernsthafter Erkundung eines Familien-Kosmos. In all dem Chaos und Trubel geraten ihr nie die feinen Nuancen der familiären Beziehungen aus dem Blick, die tiefen, nie ganz verheilenden Wunden, die uns die lieben Verwandten zufügen können.

Kritiker: Knut Elstermann
Regie: Jonathan Demme
Darsteller: Anthony Hopkins, Jodie Foster, Scott Glenn
Erscheinungsjahr: 1991
Herkunftsland: USA