Komödie/Romanze

Cleo

Marleen Lohse in "Cleo" © Detailfilm/Johannes Louis
Marleen Lohse in "Cleo" | © Detailfilm/Johannes Louis

Ein herzerfrischender Film für ein junges Publikum kommt aus Deutschland: „Cleo“ von Erik Schmitt.

Cleo, temperamentvoll von Marleen Lohse gespielt, ist Touristenführerin in Berlin, wodurch der Film auch eine abenteuerliche Reise durch die bewegte Geschichte der Stadt wird. Mit einer Schatzkarte macht sie sich auf die Suche nach einer magischen Uhr, mit deren Hilfe sie Zeitreisen unternehmen könnte, um so den traumatischen Unfalltod des Vaters zu verhindern. Doch eine solche Manipulation hätte natürlich Auswirkungen auf die Gegenwart, was Marleen schrittweise begreift.

Sie findet nicht nur einen neuen Zugang zu ihrer Stadt, sondern auch zu ihren Gefühlen, wobei der junge Mann Paul (Jeremy Mockridge) als zunächst zufälliger Reisebegleiter eine zunehmend wichtige Rolle in ihrem Leben spielt.

Rezensent: Knut Elstermann

gelungen

Regie: Erik Schmitt
Darsteller: Marleen Lohse, Jeremy Mockridge, Max Mauff
Erscheinungsjahr: 2019
Herkunftsland: Deutschland