Radiobrücke USA
radioeins

9. bis 12. Oktober 2018

Radiobrücke USA

radioeins live

Vom 9. bis 12. Oktober 2018 hat radioeins mit Unterstützung des Goethe-Instituts fünf Stunden täglich aus New York und San Francisco gesendet. Zum Auftakt des Deutschlandjahres USA widmeten wir uns der vielfältigen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Situation im Land, den deutsch-amerikanischen Beziehungen, und den derzeit stattfindenden Veränderungen.
 



aus dem Goethe-Institut New York, jeweils von 16.00 bis 19.00 Uhr MESZ.
 
aus dem Goethe-Institut San Francisco, jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr MESZ.
 


Auf die USA richtete sich der radioeins-Fokus, weil einerseits der amerikanische Einfluss in Deutschland allgegenwärtig ist – im Guten wie im Bösen, im Rock'n'Roll wie im XXL-Cola-Becher. Vor allem von amerikanischer Pop-, Film- und TV-Kultur geht noch immer eine große Faszination aus. 
 
Doch ebenso interessant ist, welchen Wandel das riesige Land gerade durchmacht. Wie sich dieser Veränderungsprozess in den Metropolen New York und San Francisco zeigt, hat die Radiobrücke erkundet.
 
Wir haben Beispiele für die enge Verbundenheit zwischen beiden Ländern gesucht und legten besonderes Augenmerk auf die vielfältigen Kontakte zu Berlin. radioeins-Reporter deckten auf, was die beiden US-Metropolen und die deutsche Hauptstadt eint und was sie voneinander unterscheidet.
 
Interessante Gesprächspartner aus Politik, Wirtschaft und Kultur beider Länder haben wir dazu in das radioeins-Studio in beiden Goethe-Instituten eingeladen. In San Francisco lag ein besonderer Akzent auf der reichhaltigen kulturellen Szene.
 
Mit der Radiobrücke USA setzte radioeins eine erfolgreiche Sendereihe fort, die in den vergangenen Jahren bereits aus São Paulo, Athen, Istanbul und Warschau zu hören war...
 

Die Teams & Bilder

Das radioeins-Team in New York © radioeins
radioeins

Di.-Fr. 16-19 Uhr

radioeins live aus New York

Täglich von 16 bis 19 Uhr deutscher Zeit (10-13 Uhr in New York) sendete radioeins mit seinen Moderatoren Marie Kaiser und Stefan Rupp aus dem Goethe-Institut in Manhattan. Dabei widmeten sie sich dem Alltagsleben der pulsierenden Metropole zwischen Glamour und Gentrifizierung ebenso wie der politischen Situation unter Präsident Donald Trump. So warf ARD-Korrespondent Martin Ganslmeier einen Blick auf die anstehenden „Mid-Terms“. In der Reihe „Als Deutscher in New York“ haben wir Menschen vorgestellt, die nach New York gekommen ... [mehr]

Für die Darstellung der Bildergalerie muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das radioeins-Team und das Team vom Goethe-Institut San Francisco © radioeins
radioeins

Di.-Fr. 19-21 Uhr

radioeins live aus San Francisco

Täglich ab 19 Uhr deutscher Zeit (10-12 Uhr in San Francisco) übernahm das radioeins-Studio an der Westküste. Die Moderatorinnen Anja Caspary und Christiane Falk tauchten ein in die kalifornische Musikszene. Greg Errico, Gründungsmitglied der legendären Band Sly & the Family Stone schaute vorbei und wir durften Jello Biafra von den Dead Kennedys bei ihm zuhause besuchen. Von der Hippie Musik der späten 60er bis zu aktueller Musik aus San Francisco - der Sound und auch das Lebensgefühl Kaliforniens waren wichtige Themen für ... [mehr]

Für die Darstellung der Bildergalerie muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die radioeins Botschafter

radioeins Botschafter
radioeins

Unsere Botschafter stehen fest: Marvin und Marina werden uns nach San Francisco, Jakob nach New York begleiten!
 
Für alle Collegeabschluss-Absolventen die von der Glücksfee leider nicht aus dem Stapel der Bewerber gezogen wurden – auch Sie können uns begleiten. Einfach vom 9. bis 12. Oktober das Radio einschalten und der radioeins Radiobrücke lauschen.
 
Wir bedanken uns herzlich für Ihre Teilnahme!

New York

Jakob

Jakob
privat

„Geboren und sozialisiert wurde ich im Ostteil Berlins (Mitte). Meine Leidenschaft ist das Auflegen, die Musikproduktion und Basketball. Ich denke, es gibt keine Stadt neben Berlin, die mich so geprägt hat wie New York. Eine Stadt, die eine für mich lebensprägende Kultur hervorgebracht hat, von der ich heute wie damals immer noch fasziniert bin.“

San Francisco

Marvin

Marvin
Gilane Szalies

"Ich teile mir seit fünf Jahren meine Wohnung mit Caligula, einer 1,80 Meter langen Boa constrictor. Ich reise viel und gerne, wann immer es möglich ist, bislang unter anderem England, Ukraine, Ecuador, Galapagos, China, Taiwan, Thailand. Am liebsten mit Rucksack und abseits der Touristenpfade. Am meisten freue ich mich auf das gute und vielseitige Essen in San Francisco und darauf, mich vom Rhythmus der Stadt treiben zu lassen."

San Francisco

Marina

Marina
Ulrike Rindermann

"Durch meine besondere Vorliebe für Janis Joplin und Jefferson Airplane und einer wilden Punk-Teenage-Zeit im Backpack fühle ich mich schon jetzt sehr mit San Francisco verbunden und freue mich deshalb besonders, mit Marvin und dem radioeins Team dort eine bunte und intensive Woche zu verbringen. Danke schon mal vorab!"