ARD Themenwoche "Wie wollen wir leben?"
Esther Horvath

Die ARD Themenwoche vom 15.- 21. November

#Wieleben? Bleibt alles anders?

Während wir weltweit gegen das Corona-Virus kämpfen, schwebt über allem eine andere große Krise: Der Klimawandel. Schon die Pandemie hat unsere Welt, wie wir sie kannten, aus den Angeln gehoben, wirtschaftlich, politisch, sozial. Sind wir sensibler für Zukunftsfragen geworden? Welche Weichen können wir stellen, welche neuen Ansätze gibt es, damit unsere Welt auch in Zukunft noch lebenswert ist?
 
In der ARD Themenwoche reden wir mit Expertinnen und Experten, unsere Moderatorinnen und Moderatoren machen eine CO2 Diät und das radioeins Albaum Projekt geht weiter.

Die radioeins Moderatoren Sonja Koppitz und Max Spallek machen eine CO2 Diät, bei der Sie auch gerne mitmachen können. Radfahren, vegan ernähren und einfach mal den Stecker ziehen!

Oder einen Baum pflanzen! Mit „Albaum – dem radioeins Album, das Bäume pflanzt“. Mit der Aktion wird seit Herbst letzten Jahres ein Aufforstungsprogramm im sambischen Tropenwald finanziert, unterstützt von Seeed, Bilderbuch, Die Ärzte, Sophie Hunger, Bonaparte, Judith Holofernes, Thees Uhlmann, den Beatsteaks und weiteren Künstler*innen. Ziel ist es, mit dem Partner WeForest eine Million Bäume zu pflanzen und zugleich der Region wirtschaftlich zu helfen.

Unsere #RBBYoungReporter haben sich Gedanken gemacht, warum sie erst ab 18 Jahre wählen dürfen, obwohl sie diejenigen sind, die die Konsequenzen der aktuellen Klimapolitik am längsten ausbaden müssen. Die 16jährigen Nachwuchs-Reporter*innen Mia, Mika und Adam haben mit radioeins einen Podcast zum „Wahlalter 16“ produziert.

In der Themenwoche wollen wir viele Fragen stellen und diskutieren: Wie wollen wir leben, arbeiten, wohnen, konsumieren oder uns fortbewegen? Was wollen wir essen und wie wollen wir feiern? Bringt es etwas, auf Kinder zu verzichten, um das Klima zu schützen? Welche Maßnahmen für den Klimaschutz halten wir für richtig? Sie können sich an 7 Tagen 7 Fragen beteiligen #7T7F

Harald Welzer © radioeins/Saupe

Wissen - Denken - Meinen

Es braucht einen Stilwechsel

Wenn die aktuelle Kanzler*innen-Kandidatenfindung der Parteien ein Kartenspiel wäre - ist ganz klar: Baerbock sticht Habeck. Seit heute ist klar: ...

radioeins/Saupe
Anzahl der Audiobeiträge1

Es braucht einen Stilwechsel

19.04.2021
Serdar Somuncu © Privat
Privat

Die blaue Stunde

15.11.2020
Medienmagazin 14.11.2020

Medienmagazin

ARD
Anzahl der Audiobeiträge1

Medienmagazin

14.11.2020
Ein Rehbock steht mit Ricke und Schmalreh im langen Gras eines sonnigen Spätsommertages © imago images/Countrypixel

ARD-Themenwoche "Wie wollen wir leben?"

Wohnen, Alkohol, Fleisch: Eine Frage der Haltung

Am Sonntag startet die ARD-Themenwoche zu der Frage "Wie wollen wir leben?" Dazu hat rbb-Reporterin Helena Daehler die dreiteilige ...

imago images/Countrypixel
Anzahl der Audiobeiträge1

Wohnen, Alkohol, Fleisch: Eine Frage der Haltung

13.11.2020
Umwelt
radioeins/Warnow

Umwelt

radioeins-Projekt ALBAUM

Farmerin Mary S. führt eine der vielen familiengeführten Baumschulen © SM/WeForest
SM/WeForest
Anzahl der Audiobeiträge1
Anzahl der Galleriebeiträge1

Vom Albaum zum Wald

Wie es um unseren Albaum-Wald steht

radioeins hat die besten deutschsprachigen Musiker*innen für ein außergewöhnliches Projekt gewinnen können. Mit jedem verkauften ALBAUM werden über WeForest Bäume in einem Aufforstungsprogramm in Sambia finanziert. Diane Arapovic informiert über den aktuellen Stand. [mehr]

Fernsehfilm

In „Ökozid“ von Regisseur Andres Veiel wird die Klimapolitik der Bundesregierung in einer nahen Zukunft vor dem Internationalen Gerichtshof auf den Prüfstand gestellt. In den Hauptrollen: Nina Kunzendorf, Friederike Becht, Ulrich Tukur, Edgar Selge (v.l.n.r.) © rbb/zero one film/Julia Terjung
rbb/zero one film/Julia Terjung
Anzahl der Audiobeiträge1

ARD-Themenwoche

"Ökozid" von Andres Veiel

Am 18. November 2020 um 20:15 Uhr im Ersten u.a. mit Nina Kunzendorf, Ulrich Tukur und Edgar Selge

Die Klimakatastrophe ist auch Gegenstand eines juristischen Verfahrens in der rbb-Produktion "Ökozid" von Andres Veiel. In dem Film wird die Frage verhandelt, ob Staaten völkerrechtlich verpflichtet sind gegen den Klimawandel vorzugehen. Knut Elstermann hat mit Regisseur Andres Veiel in seinem Filmmagazin "12Uhr mittags" gesprochen. [mehr]

In „Ökozid“ von Regisseur Andres Veiel wird die Klimapolitik der Bundesregierung in einer nahen Zukunft vor dem Internationalen Gerichtshof auf den Prüfstand gestellt. In den Hauptrollen: Nina Kunzendorf, Friederike Becht, Ulrich Tukur, Edgar Selge (v.l.n.r.) © rbb/zero one film/Julia Terjung
rbb/zero one film/Julia Terjung
Download (mp3, 16 MB)