Sounds & Stories

TURBOSTAAT-Special

Im letzten Jahr feierte die aus Husum stammende Punk-Band TURBOSTAAT ihr zwanzigjähriges Band-Jubiläum mit ihrer ersten Live-Platte, heute nun ist ihr siebtes Studioalbum "Uthlande" erschienen.

Turbostaat © imago images/Manngold
Turbostaat | © imago images/Manngold

TURBOSTAAT verblüfften zunächst die deutsche Musikszene mit ihrem Entwurf von Post-Punk, der wesentlich langsamer und melancholischer gespielt wurde als man es auf nationaler Ebene bislang kannte, und der über gerade für Punk sehr komplexe Texte verfügte. Aber TURBOSTAAT konnten sich mit ihrer Spielart nicht nur inhaltlich durchsetzen, sie wurden zu musikalischen Vorbildern für eine ganze Generation von jungen deutschen Post-Punk-Bands. Und kommerziell erfolgreich, denn TURBOSTAAT platzieren seit vielen Jahren ihre Alben regelmäßig in den Top 20 der deutschen Album-Charts.

Besonders reizvoll bleiben die Texte zwischen Utopie und Dystopie, politischem Bewusstsein und Alltagswahrnehmungen, des Gitarristen Marten Ebsen.

Ebsen setzt gerade auf "Uthlande" einigen Menschen ein musikalisches Denkmal, er schreibt somit wesentlich persönlicher und auch in politischer Hinsicht konkreter als zuvor. Dennoch bleiben viele Textzeilen abstrakt und lösen eher die gewollten Assoziationen aus, als dass der geneigte Fan alles verstehen könnte, ein erfolgreiches inhaltliches Konzept seit dem Beginn von TURBOSTAAT im Jahr 1999.

Moderator M.C. Lücke wird dennoch versuchen seinem Studiogast Marten Ebsen das eine oder andere inhaltliche Geheimnis zu entlocken.

50 Jahre Musikgeschichte

Sounds & Stories

Sounds & Stories mit MC. Lücke
radioeins/Colourweb

Musik erzählt Geschichten und M. C. Lücke erzählt die Geschichten zur Musik. Für  Sounds & Stories können neue Songs ebenso der Anlass sein, wie neue Alben.   M. C. Lücke bietet ... [mehr]