Soundcheck

Tell Me How You Really Feel von Courtney Barnett

Tell Me How You Really Feel von Courtney Barnett
Tell Me How You Really Feel von Courtney Barnett | © Marathon Artists

Schlurfi-Pop für die Erschöpften: „Tell me how you really feel“ erzählt zuallererst davon, wie es Courtney Bartnett nach ihrem Debütalbum „Sometimes I Sit And Think And Sometimes I Just Sit“, der gelobten Alltagsminiaturen-Sammlung von 2015, nun geht: So mittel. Trübherziger und schwermütiger klingt sie, wenn sie von äußerem Unbill (wie dem unerfüllten Wunsch, als Frau nachts durch einen Park gehen zu können, ohne sich zu fürchten) und inneren Straucheleien. Das muntere Stück „Crippling Self Doubt And A General Lack Of Self Confidence“ bringt es vielleicht  zumindest zum Sommerhit wimpernverhangener Slackermädchen mit immer noch aktivem Tumblr-Account.

Anja Rützel, freie Journalistin

Soundcheckwertung: 1 x Hit & 3 x geht in Ordnung