Soundcheck

Pleasure von Feist

Pleasure von Feist
Pleasure von Feist | © Pleasure von Feist

Die Kanadierin Leslie Feist war nie die ganz große Songwriterin, aber eine mit einer großen Pop-Sensibilität. Ihr neues, fünftes Album „Pleasure“ beginnt mit einem betont schroffen Gitarrenriff und einer sich aufbäumenden Stimme, die zu sagen scheint: Ich kann auch anders. Und das kann sie ganz gut. Nicht nur Feists Stimme, auch ihre Lieder dürfen heute mehr als noch vor zehn Jahren, als sie mit „1, 2, 3, 4“ in der Sesamstraße zu Gast war. Vielleicht gerade deshalb eine mitreißende Pop-Platte.

Sebastian Zabel (Rolling Stone)

Soundcheckwertung: 2 x Hit & 2 x geht in Ordnung