Soundcheck

Chris von Christine and the Queens

Chris von Christine and the Queens
Chris von Christine and the Queens | © Because Music

Ganz neu im Genre-Regal: Pansexueller Powerballadenpop mit Sounds aus den Achtzigern und Identitätspolitik aus der Gegenwart. An den besten Stellen ihres neuen Albums spielt Héloïse Letessier – alias Christine and the Queens oder neuerdings einfach Chris – zu knuckelnden Funkrhythmen nicht-binäre Soli auf dem Umhängekeyboard. Wenn ihr jetzt noch ein paar Melodien einfallen, könnte sie richtig groß werden.

Jens Balzer

Soundcheck-Wertung: 1 x Hit, 2 x Geht in Ordnung, 1 x Niete