Soundcheck

Chance of Rain von Laurel Halo

Chance Of Rain Laurel Halo
»Ich will nichts weiter tun, als überwältigende Musik zu machen. Für etwas anderes bin ich gar nicht geschaffen!«, sagt Ina Cube, die sich den ebenfalls ziemlich überwältigenden Namen Laurel Halo gegeben hat. Verstörend ist Chance Of Rain allemal: Club Assoziationen prallen auf abstrakte Klangblöcke, fiese Synthesizer zersplittern am Konzertflügel. Unbehagen bricht sich beim Hören bahn.

Halos dystopische Musik mag aus dem Club kommen, hat aber die Grenze zur Avantgarde der Neuen Musik durchbrochen und funktioniert wohl auf dieser Seite besser.

Andreas Müller (radioeins)