Soundcheck

Alvvays von Alvvays

Alvvays von Alvvays
Alvvays von Alvvays

Die Fünf von Alvvays waren noch nicht  geboren, als der legendäre C '86 Sampler erschien, dessen Geist diese Band aus Toronto auf ihrem kurzen Debüt-Album blitzgescheit in unsere Zeit transportiert. Gitarren jingeln und jangeln, eine Sirene singt und ein bisschen traurig klingt das alles auch. Man könnte viele Codes in dieser Musik entdecken wollen. Was das Ganze interessanter machen würde als es ist. Ohne theoretischen Überbau bleibt ein solides Underground Pop-Album, über das man redet, weil im Sommerloch nicht sonderlich viel mehr Wichtiges erscheint.

Andreas Müller