Lange Nacht der Wissenschaften

Im Baggersee mit Hechtdame Esoxane

In Zeiten von Wasserknappheit müssen wir Gewässer aller Art um so mehr schützen.

Ein Hecht zusammen mit einem Taucher in einem Baggersee © imago images/PantherMedia/Thomas Kuhlmann
Ein Hecht zusammen mit einem Taucher in einem Baggersee | © imago images/PantherMedia/Thomas Kuhlmann

Prof. Dr. Robert Arlinghaus vom Leibniz Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei und der Humboldt-Universität (HU) zu Berlin hat sich darum zu einem besonderen Feldversuch mit einem Anglerverbund zusammengetan und versucht, in Baggerseen entsprechende Zonen einzurichten, die z.B. auch der Hechtdame Esoxane gerecht werden.

Wie das Projekt umgesetzt wurde und was es vor Ort in der HU zu erleben gibt, hat sich radioeins-Reporterin Julia Vismann auf dem radioeins-Forschungssatelliten genauer angeschaut.

Ein Hecht zusammen mit einem Taucher in einem Baggersee © imago images/PantherMedia/Thomas Kuhlmann
imago images/PantherMedia/Thomas Kuhlmann
Download (mp3, 8 MB)

Zu Gast in der UB der TU Berlin und UdK Berlin

Die Lange Nacht der Wissenschaften

Symbolbild: Wissenschaftlerin © imago images/Shotshop
imago images/Shotshop

Endlich war es wieder so weit: Die Lange Nacht der Wissenschaften fand am Wochenende mit Experimenten, Vorträgen, Mitmachaktionen statt – zum Live erleben und hautnah dabei sein. Am 2. Juli von 17 bis 23 Uhr in über 60 wissenschaftlichen Einrichtungen in Berlin und Potsdam. [mehr]