Reportage

Über Roboterfische und das Schwarmverhalten von Fischen

Das Schwarmverhalten von Fischen ist in der freien Natur eine Überlebensstrategie: In gefährlichen Situationen ist die Wahrscheinlichkeit für einzelne Schwarmfische geringer, von Räubern gefressen zu werden.

Roboterfisch © radioeins
Roboterfisch | © radioeins

Auch wenn die Lange Nacht der Wissenschaftem in diesem Jahr nur digital stattfinden kann, sendet radioeins am Samstag von 19 bis 23 Uhr vier Stunden live zur Langen Nacht aus dem Futurium. Ein Thema ist die Schwarmintelligenz.

Vogel- und Fischschwärme vollziehen waghalsige Manöver ohne zu kollidieren. Was passiert, wenn Lebewesen von dem Verhalten Abweichen, dass das Kollektiv vorgibt?

Genau das wird mithilfe eines Roboterfischs im Rahmen des Berliner Exzellenzclusters "Science of Intelligence" im Fachbereich Biologie der Fische an der Humboldt Universität zu Berlin zusammen mit Technischen und Freien Universität Berlin und dem Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) erforscht.

radioeins-Reporterin Julia Vismann hat sich für uns den Robofisch angeschaut.