Reportage

Organmodelle aus dem 3D-Drucker

Der Forschungsschwerpunkt am Fachgebiet "Angewandte Biochemie" an der TU Berlin liegt auf dem 3D-Biodruck, der Entwicklung von Organmodellen als Alternative zum Tierversuch sowie den RNA-Technologien und deren Anwendung im Bereich der Molekularen Medizin. radioeins-Reporterin Julia Vismann berichtet darüber.

Zum Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Mitteilung an den Empfänger (optional):