FilmFestival Cottbus - "Die Osterreiterinnen" von Sophia Ziesch

Sektion: Heimat | Domownja | Domizna

Die Osterreiterinnen
Die Osterreiterinnen
Die Osterreiterinnen | © Die Osterreiterinnen Download (mp3, 8 MB)

Osterreiterinnen? Gibt's nicht? Hartnäckig, aber liebevoll und mit frischem Blick wird eine scheinbar unveränderliche Tradition hinterfragt. Was, wenn doch?

Die als Rapperin (Kolektiw Klanki) und DJ (Ida Bux) bekannt gewordene Regisseurin Sofija Cyžec / Sophia Ziesch wagt aus der Innenperspektive einer Familie ein filmisches Experiment, das unsere Vorstellungen von Männer- und Frauenrollen sowie sorbischer Kultur einmal kurz ins Wanken bringt. Gut so!

Knut Elstermann spricht mit der Filmemacherin Sophia Ziesch über ihren Film "Die Osterreiterinnen".


Quelle: FilmFestival Cottbus

32. FilmFestival Cottbus
FFC

Festival des osteuropäischen Films - 32. FilmFestival Cottbus

Vom 8. bis 13. November 2022 blickt die Filmwelt in die Lausitz, wenn das FilmFestival Cottbus einen einzigartigen Überblick über das aktuelle Filmschaffen Mittel- und Osteuropas präsentiert. Knapp 220 Filme aus rund 50 Ländern stehen auf dem Programm, darunter dreizehn Filme aus und drei über die Ukraine. Die Themen reichen vom leisen Autorenkino über den Politthriller bis hin zum Blockbuster, von der romantischen Komödie bis zur intimen Coming-of-Age-Geschichte. Endlich wieder Kino aus dem Kinosessel! Nach pandemiebedingtem Streaming laden in diesem Jahr die Spielstätten Stadthalle, Weltspiegel, Kammerbühne, Glad-House und Obenkino sowie das Raumflugplanetarium erneut zu traditionellem Filmvergnügen ein. Viele Streifen sind deutsche, internationale oder sogar Welt-Premieren.